Tipps & Tricks

Volumentechnik 1×1

Alles beginnt hier mit einem schönen, offenen Fächer – und viel Übung!

Die Volumentechnik stellt insbesondere für Anfänger oft eine zeitintensive Herausforderung dar. Schöne Fächer zu kreieren, diese an die Naturwimpern korrekt positioniert anzubringen, auf die richte Klebermenge zu achten – und den Fächer nicht zusammenfallen zu lassen. Darum geht es hier! 

Wie also fängt man sinnvoll an zu üben?

  1. Die richtige Pinzette. Die Pinzette schliesst gut und fasst alle Wimpern. Wir empfehlen für die Volumentechnik ausschließlich Pinzetten mit einer Diamantbeschichtung. Der Vorteil dabei, dass du einen deutlich besseren Grip hast – ohne fest zudrücken zu müssen. 
  2. Qualitativ hochwertige Volumenwimpern. Ideal sind Wimpern mit einem Durchmesser von 0,03 und 0,05mm. 
  3. Ein Kleber der nicht zu langsam ist. Ist dein Wimpernkleber zu langsame, fallen die Fächer wie von alleine zusammen. Wir empfehlen dir unseren LASH MANAGER. 
  4. Eine Unterlage für Eure Übungsfächer. Ein Haushaltsschwamm eignet sich perfekt. 
  5. Gute Beleuchtung
  6. Die Aufnahme des Klebers ist bei der Volumentechnik von entscheidender Bedeutung. Dein kreierter Fächer darf nicht zu weit in den Klebertropfen getunkt werden. Gut zu wissen: Klebstoffe haben die Eigenschaft, sich an glatten Oberflächen (wie Wimpernextensions) hoch zu ziehen. Der häufigste Grund, wieso sich deine Fächer zusammenziehen, ist der kriechende Kleber. Dafür haben wir uns etwas einfallen lassen, mit FANcy passiert das nicht mehr. FANcy ist eine Kleberbarriere, die du vorher hauchfein auf den Kunstwimpernstreifen circa 2-3mm über dem Ansatz aufträgst. Kurz trocknen lassen, Wimpernstreifen durchbürsten – fertig! Deine Fächer bleiben geöffnet. 
  7. Nun nimmst du einige Wimpern (2-10) von deinem Kunstwimpernstreifen ab, setzt diese Wimpern erneut an einer anderen Position auf dem Wimpernstreifen auf und fährst mit der Pinzette 2-3 mal über den Fuß der Wimpern hin und her. Je sanfter desto besser. 
  8. Jetzt kannst du deinen Fächer im oberen drittel greifen und vom Wimpernstreifen abziehen. 
  9. Ab in den Kleber: Steche mit dem Fächer in den Klebertropfen circa 1-2mm ein und halte deine Pinzette locker in den Finger, so dass sich der Fuß des Fächers perfekt verbinden kann. 
  10. Positioniere nun deinen Fächer auf dem Naturhaar. Wichtig: nicht sofort loslassen! Mit leichtem Druck auf das Naturhaar hältst du deinen Fächer circa 1-2 Sekunden noch in der Pinzette fest. Anschließend: loslassen und der Fächer sitzt! 

Good to know

Gelingt dir ein Fächer mal nicht, solltest du ihn auch nicht applizieren. 

Und unsere Bitte: Mache nicht den Fehler, einfach mehrere Wimpern von einer Reihe zu nehmen und ungefächert auf ein Naturhaar zu kleben. Ein absolutes „No Go“, denn die Ansätze werden viel zu dick. 

Wir wünschen dir viel Spaß beim ausprobieren unserer Tipps und freuen uns über Feedback und Fragen. 

FANcy

24,00

Zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
FANcy verhindert, dass Wimpernklebstoffe den Fächer hinaufklettern und den Wimpernfächer dadurch zusammenziehen.

Flow – der Wimpernkleber

49,00

Zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Wimpernkleber der neuesten Generation. 100% Ölresistent. Ohne Carbonschwarz. Nahezu keine Dämpfe.

Lash Manager

24,00

Zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
LASH MANAGER ist 3 in 1 - Primer, Beschleuniger, Dampfneutralisator So bist du der Manager und entscheidest, wie sich dein Wimpernkleber verhält.

Mr. Bond

29,90

Zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Mr. Bond maximiert die Haltbarkeit von Wimpernverlängerunugen um mehr als 30% und reduziert gleichzeitig Irritationen auf Kleberdämpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.