Tipps & Tricks

Refills

Die Neuanlage ist der Beginn – die Refills geben Beständigkeit.

Abhängig vom Wachstumszyklus und der korrekten Heimpflege ist ein Refill der Wimpernverlängerung nach circa 3 bis 4 Woche notwendig. 

Allmählich beginnt die Fülle der Wimpern nachzulassen. Für dauerhaft schöne und volle Wimpern sind daher regelmäßige Auffülltermine nötig. 

Wir empfehlen dir, gleich nach der Neuanlage mit deiner Kundin einen Termin zum auffüllen der Wimpernverlängerung zu vereinbaren.

Was sollte ich bei einem Refill beachten?

Ein Refill ist zu Beginn immer eine Bestandsaufnahme. Wie haben die Wimpern gehalten? Sind vermehrt Extensions mit Naturwimper ausgefallen oder haben sich viele Extensions ohne Naturwimpern gelöst? Sind die Klebestellen weit heraus gewachsen? 

All diese Fragen helfen dir, herauszufinden in welcher Wachstumsphase sich die Wimpern befinden. Mit diesem Wissen kannst du später die neuen Extensions auf sich in der Wachtumsphase befindenden Wimpern applizieren. 

Sind vermehrt Extensions ohne eigene Wimpern ausgefallen, war vielleicht etwas mit deiner Klebeverbindung nicht in Ordnung oder die Kundin hat eine falsche Heimpflege betrieben.

Extensions, die bereits locker sitzen, verdreht sind, einen offenen Ansatz aufweisen oder zu weit heraus gewachsen sind entfernst du nun. Hier kommt weder ein Entfernergel noch eine Schere zum Einsatz. Greife mit einer Pinzette das Naturhaar und mit der anderen Pinzette das Kunsthaar jeweils an seiner Spitze. Nun ziehst du das Kunsthaar zu dir hin vorsichtig ab. Dadurch löst du einzelne Extensions ohne der Naturwimper zu schaden. 

Der Ablauf

  • Wimpern reinigen 
  • Augenpads setzen 
  • Wimpern mit einem Mascarabürstchen kämmen
  • Gelöste, verdrehte oder herausgewachsene Extensions vorsichtig ablösen.
  • Wimpern entfetten (LASH MANAGER) 
  • Applikation von Kunstwimpern 
  • Fertig, der Wimpernlook sieht wieder aus wie neu! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.